Mit der richtigen Ernährung viel bewirken.
Heute: Würzig-leckere Kürbis-Ingwer-Suppe

Symptome von rheumatischen Erkrankungen können mit den richtigen Lebensmitteln merkbar abgemildert werden: Eine größtenteils pflanzliche, unverarbeitete Diät hilft dabei, Schmerzen, Schwellungen oder Morgensteifigkeit signifikant abzumildern. Das Rheumazentrum Mittelhessen stellt Ihnen regelmäßig leckere Rezepte mit vitalisierenden Lebensmitteln und Inhaltsstoffen vor – damit Sie Zuhause und in Eigeninitiative viel Gutes für Ihre Gesundheit tun können.

 

Passend zum bunten Laub, das sich allmählich auf den Gehwegen und Wiesen verteilt, haben wir einen echten Herbstklassiker mitgebracht: Als Vorspeise oder Hauptgericht passt unsere Kürbis-Ingwer-Suppe ganz ausgezeichnet zu den kühleren Monaten – und lässt sich mit unterschiedlichen Gewürzen ganz nach Geschmack verfeinern. Mit Ingwer geben wir der Suppe eine fruchtig-scharfe Note und stärken mit der Heilpflanze gleichzeitig, pünktlich zum nass-kalten Wetter, die körpereigenen Abwehrkräfte. Neben Cayennepfeffer und Curry eignen sich auch Muskatnuss, Zitronengras, Chili oder Koriander perfekt zum Würzen der Suppe. Wer es etwas exotischer mag, darf die Kochsahne auch gern durch Kokosmilch ersetzen, die bringt nussiges Aroma mit sich und ist zudem reich an Vitaminen und Mineralien. Gestärkt von den Nährwerten unserer Kürbis-Ingwer-Suppe kann der Winter ruhig kommen!

 

Kürbis mal ganz anders? Mit Kürbissoße auf Spaghetti oder leckeren Kürbis-Muffins bringen Sie neue Abwechslung in die Kürbissaison – und in Ihre Küche!

 

 

Kürbis-Ingwer-Süppchen (4 Portionen)

 

400 g   Kürbis (Hokkaido oder Butternut)                              

40 g     Kartoffeln                                           

60 g     Möhre                                                

10 g     Ingwer                                               

680 ml Brühe                                                 

20 ml   Kochsahne (15% Fett)             

10 g     Kürbiskerne                

Cayennepfeffer

Curry                                                                                                               

 

Kürbis, Kartoffel und Möhren waschen, schälen und würfeln. In einem Topf kurz anschwitzen und mit Brühe ablöschen. Für 15. Minuten köcheln lassen und anschließend pürieren, mit Gewürzen abschmecken. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett anrösten. Suppe mit Kochsahne und den Kürbiskernen garnieren.           

 

Pro Portion: 54 kcal, 2g Fett, 7g Kohlenhydrate, 2g Eiweiß, 30 mg Calcium, 3g Ballaststoffe, 1,2 mg Vitamin E