Therapiemöglichkeiten

Therapien – stationär und ambulant in besten Händen

Neben der präzisen Diagnostik ist die möglichst frühe Therapie von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises für die Genesung sehr wichtig.

Das Ziel unserer therapeutischen Arbeit ist die Linderung von Beschwerden und Funktionseinschränkungen, die Verbesserung der Bewegungsfunktionen sowie die Verhinderung von Krankheitsfolgen – für mehr Lebensqualität der Patienten im Alltag. Hierfür setzen wir komplexe Therapie-, Rehabilitations- und Präventionsmaßnahmen ein.

 

Unsere Ärzte können sich eines umfangreichen Portfolios von externen Behandlungen (z. B. Physiotherapie) und internen Therapien (z. B. Medikamente) bedienen, um größtmögliche Erfolge zu gewährleisten. Wobei wir bei der Zusammenstellung des medikamentösen Behandlungsschemas in hohem Maße Wert auf eine nebenwirkungsarme und langanhaltende Wirkung legen.

 

All unsere multimodalen Therapiemöglichkeiten ermöglichen es jedem einzelnen Patienten des Rheumazentrums Mittelhessen, ein differenziertes, speziell auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenes Behandlungskonzept zur langfristigen Verbesserung des Wohlbefindens, zu erhalten.

Erfahren Sie hier mehr

Ambulante Therapien

Für eine Therapie in unserer ambulanten Behandlungsstätte benötigen Sie von Ihrem Hausarzt oder Facharzt eine Heilmittelverordnung für physiotherapeutische, ergotherapeutische und/oder physikalisch-therapeutische Leistungen.


Ein Behandlungstermin erhalten Sie von unserer Terminvergabe für die Physikalischen Therapien.

 

Terminvergabe02776-919-160

Therapieformen

Zur Behandlung von Gelenk- und Wirbelsäulenproblemen sowie akuten Schmerzzuständen bietet das Rheumazentrum Mittelhessen seinen Patienten eine Reihe physiotherapeutischer, ergotherapeutischer, physikalisch-therapeutischer und auch psychologischer Dienste sowohl stationär als auch in ambulanter Form an. Im Verlauf dieser Seite haben wir weiterführende Informationen zu unserem vielseitigen Therapie-Angebot für Sie zusammengestellt.

Physiotherapie / Krankengymnastik

Wir setzen die Physiotherapie erfolgreich zur Behandlung von Bewegungseinschränkungen und Schmerzen ein – unter anderem in Form einer physiotherapeutischen Einzel- oder Gruppenbehandlung, einer medizinischen Trainingstherapie, in der Rücken- und Gelenkschule oder durch Nordic-Walking. Die Physiotherapie hilft Ihnen bei der Vermeidung von Fehlstellungen und Ausweichbewegungen in ungünstigen Bewegungsmustern. Mithilfe der Physiotherapie kann auch Ihre Muskelkraft gesteigert und Ihre Ausdauer und Koordination verbessert werden.

»Stimulierung der Selbstheilungskräfte des Patienten«

RZMH roter Punkt
RZMH-Fließtext-Vorlage-615x370px8

Ergotherapie

In der Ergotherapie erlernen Sie von unseren erfahrenen Therapeuten mehr körperliche Geschicklichkeit, um Ihren Alltag besser zu meistern – für mehr Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe.

 

Die ergotherapeutische Behandlung beinhaltet handwerkliche, gestalterische und spielerische Übungen, die in ergotherapeutischen Einzel- oder Gruppenbehandlungen durchgeführt werden. Ein elementarer Bereich dieser Therapie ist das Üben von alltäglichen Tätigkeiten. In der Ergotherapie werden auch Hilfsmittel angepasst, z.B.. Ergotherapeutische Hilfsmittel werden an Ihre verbliebenen Fähigkeiten angepasst – z.B. Schienen für Handgelenke. Dies hilft Ihnen bei der Rehabilitation.

Therapeutische Anwendungen

Zur Behandlung von Schmerzen und Funktionseinschränkungen führen wir verschiedene therapeutische Anwendungen durch. Hierzu zählen medizinische Behandlungsformen, die sich die natürlichen Reaktionen Ihres Körpers auf äußere Reizeinwirkungen, zum Erreichen des gesetzten Therapieziels, zu Nutze machen.

  • MASSAGE
  • HYDROTHERAPIE / BALNEOTHERAPIE
  • BEWEGUNGSBAD
  • Elektrotherapie
  • Distraktion/ Schlingentisch
  • Inhalation
  • Fango
  • lehm
  • Blutegel
  • Weitere Therapieformen

Im Rheumazentrum Mittelhessen werden zur Behandlung rheumatischer Erkrankungen unterschiedliche Massagetechniken eingesetzt. Hierzu gehören die klassische Massage, die Bindegewebsmassage/Reflexzonenbehandlung, die Unterwassermassage und Lymphdrainage. Bei der Massage führt der Therapeut mit seinen Händen Druck- und Zugreize mit unterschiedlichen Techniken in verschiedenen Gewebsschichten an Ihrem Körper durch. Das Ziel der Massage ist es, Ihre Durchblutung zu verbessern. Dadurch wird Ihr Körper besser mit Nährstoffen versorgt und der Selbstheilungsprozess beschleunigt. Darüber kann durch Massage die Spannung einzelner Muskel reduziert oder gesteigert werden.

Massage__033-kleiner

In der Hydrotherapie wird Wasser in verschiedenen Temperaturen und physikalischen Zuständen (z.B. warmes oder kaltes Wasser, Wasser in Form von Eis oder Dampf) zu therapeutischen und vorbeugenden Zwecken eingesetzt. Die Anwendung und Dosierung ist dabei sehr individuell. Die Hydrotherapie geschieht in Form von Bädern, Güssen und Wickeln. Sie hat das Ziel, Schmerz zu lindern, Ihren Stoffwechsel anzuregen, Ihren Muskeltonus zu regulieren und Ihre Durchblutung zu fördern.

RZMH_Therapie_Kabinen_Bad03_Low_039-kleiner

Wenn Ihr Gesundheitszustand Bewegungsbäder zulässt, kann durch das warme Wasser und die leichtgängigen Bewegungen im Bewegungsbad eine Entspannung Ihrer Muskulatur, eine Entlastung Ihrer Gelenke und die Verbesserung Ihrer Beweglichkeit erreicht werden.

RZMH_Therapie_Bewegungsbad04_Low_048-kleiner

Bei der Elektrotherapie werden mithilfe verschiedener Stromformen Schmerzen, Durchblutungsstörungen, unzureichende Gewebsernährung und muskuläre Probleme reduziert. Mittels des Stroms ist es zudem möglich, einige spezielle Medikamente über die Haut zielgenau in Ihren Körper zu applizieren.

Elektrotherapie_009-kleiner

Mit speziellen Geräten werden bei der Distraktion Zugreize auf Ihre Wirbelsäulen- oder Hüftgelenke ausgeübt. Das Ziel der Distraktion ist eine Lockerung und Entlastung Ihrer Gelenke.

RZMH_Therapie_Kabinen03_Low_036-kleiner

Beim Inhalieren atmen Sie Medikamente, die aus mineralisch-, pflanzlich- oder chemisch- arzneilichen Stoffen bestehen, durch ein Inhalationsgerät fein zerstäubt direkt in die oberen Luftwege und die Bronchien.

RZMH-Fließtext-Vorlage-615x370px14

Die sogenannte Parafangopackung ist eine wärmezuführende Teilpackung. Sie dient der Verbesserung Ihrer muskulären Durchblutung und Ihrer Entspannung. Lässt Ihr Gesundheitszustand diese Therapiemethode nicht zu, kann bei uns auch eine leicht abgemilderte Form mit geringerer Wärmeintensität mithilfe einer Rotlicht-Wärmelampe durchgeführt werden.

RZMH_Therapie_Ruheraum02_Low_044-kleiner

Durch das Anlegen von mild-kalten, wärmeentziehenden Lehmwickeln lassen sich lokal Entzündungen reduzieren – meist sind Gelenke betroffen.

RZMH_Flur_Bordaux03_Low_029-kleiner

In der Blutegel-Therapie setzen wir Blutegel an einem örtlich begrenzten Bereich dazu ein, um Ihre Durchblutung lokal zu verbessern. Dadurch werden stauungs- oder entzündungsbedingte Verhärtungen an Ihrem Körper weicher.

RZMH_Therapie_Infusion01_Low_066-kleiner

Massage

Im Rheumazentrum Mittelhessen werden zur Behandlung rheumatischer Erkrankungen unterschiedliche Massagetechniken eingesetzt. Hierzu gehören die klassische Massage, die Bindegewebsmassage/Reflexzonenbehandlung, die Unterwassermassage und Lymphdrainage. Bei der Massage führt der Therapeut mit seinen Händen Druck- und Zugreize mit unterschiedlichen Techniken in verschiedenen Gewebsschichten an Ihrem Körper durch. Das Ziel der Massage ist es, Ihre Durchblutung zu verbessern. Dadurch wird Ihr Körper besser mit Nährstoffen versorgt und der Selbstheilungsprozess beschleunigt. Darüber kann durch Massage die Spannung einzelner Muskel reduziert oder gesteigert werden.

Massage__033-kleiner

Hydrotherapie / Balneotherapie

In der Hydrotherapie wird Wasser in verschiedenen Temperaturen und physikalischen Zuständen (z.B. warmes oder kaltes Wasser, Wasser in Form von Eis oder Dampf) zu therapeutischen und vorbeugenden Zwecken eingesetzt. Die Anwendung und Dosierung ist dabei sehr individuell. Die Hydrotherapie geschieht in Form von Bädern, Güssen und Wickeln. Sie hat das Ziel, Schmerz zu lindern, Ihren Stoffwechsel anzuregen, Ihren Muskeltonus zu regulieren und Ihre Durchblutung zu fördern.

RZMH_Therapie_Kabinen_Bad03_Low_039-kleiner

Bewegungsbad

Wenn Ihr Gesundheitszustand Bewegungsbäder zulässt, kann durch das warme Wasser und die leichtgängigen Bewegungen im Bewegungsbad eine Entspannung Ihrer Muskulatur, eine Entlastung Ihrer Gelenke und die Verbesserung Ihrer Beweglichkeit erreicht werden.

RZMH_Therapie_Bewegungsbad04_Low_048-kleiner

Elektrotherapie

Bei der Elektrotherapie werden mithilfe verschiedener Stromformen Schmerzen, Durchblutungsstörungen, unzureichende Gewebsernährung und muskuläre Probleme reduziert. Mittels des Stroms ist es zudem möglich, einige spezielle Medikamente über die Haut zielgenau in Ihren Körper zu applizieren.

Elektrotherapie_009-kleiner

Distraktion/ Schlingentisch

Mit speziellen Geräten werden bei der Distraktion Zugreize auf Ihre Wirbelsäulen- oder Hüftgelenke ausgeübt. Das Ziel der Distraktion ist eine Lockerung und Entlastung Ihrer Gelenke.

RZMH_Therapie_Kabinen03_Low_036-kleiner

Inhalation

Beim Inhalieren atmen Sie Medikamente, die aus mineralisch-, pflanzlich- oder chemisch- arzneilichen Stoffen bestehen, durch ein Inhalationsgerät fein zerstäubt direkt in die oberen Luftwege und die Bronchien.

RZMH-Fließtext-Vorlage-615x370px14

Fango

Die sogenannte Parafangopackung ist eine wärmezuführende Teilpackung. Sie dient der Verbesserung Ihrer muskulären Durchblutung und Ihrer Entspannung. Lässt Ihr Gesundheitszustand diese Therapiemethode nicht zu, kann bei uns auch eine leicht abgemilderte Form mit geringerer Wärmeintensität mithilfe einer Rotlicht-Wärmelampe durchgeführt werden.

RZMH_Therapie_Ruheraum02_Low_044-kleiner

Lehm

Durch das Anlegen von mild-kalten, wärmeentziehenden Lehmwickeln lassen sich lokal Entzündungen reduzieren – meist sind Gelenke betroffen.

RZMH_Flur_Bordaux03_Low_029-kleiner

Blutegel

In der Blutegel-Therapie setzen wir Blutegel an einem örtlich begrenzten Bereich dazu ein, um Ihre Durchblutung lokal zu verbessern. Dadurch werden stauungs- oder entzündungsbedingte Verhärtungen an Ihrem Körper weicher.

Weitere Therapieformen

RZMH_Therapie_Infusion01_Low_066-kleiner

Psychologie

Bei chronisch Erkrankten oder Patienten, die in ihren alltäglichen Abläufen stark eingeschränkt sind, ist die psychologische Unterstützung ein wichtiger Teil der Krankheitsbewältigung. Sie ist dabei diagnostisch als auch (basis-)therapeutisch tätig. Auch im Rahmen einer Schmerztherapie wird Ihnen von unserem psychologischen Dienst Hilfe zur Schmerzbewältigung angeboten. Er betreut Sie und gibt Ihnen gezielte psychosoziale Hilfe mit dem Ziel die wahrgenommene Kontrollierbarkeit der Symptome zu Stärken und damit eine Chronifizierung von Beschwerden zu unterbrechen oder ihr entgegenzuwirken.

RZMH-Fließtext-Vorlage-615x370px18
RZMH_Therapie_Lehrkueche01_Low_041-kleiner

Ernährungsberatung

Eine individuelle Ernährungs- und Diätberatung hat bei bestimmten Krankheitsverläufen das Ziel, ein dauerhaft verändertes Ernährungsverhalten zu erreichen. Dadurch können die ernährungsbedingten Risiken und Stoffwechselstörungen einer rheumatischen Erkrankung gemindert oder sogar aufgehoben werden. Hier gilt es Lebensmittel zu meiden, deren Inhaltsstoffe Entzündungsvorgänge im Körper provozieren können. Diese Art der Therapie wird von vielen Rheumatikern gewünscht, da sie einen eigenen Beitrag des Kranken zur Leidensbewältigung darstellen und als nebenwirkungsarm gelten.

Neben der klassischen, theoretischen Beratung hat sich eine Lehrküche zur Demonstration und dem direkten Ausprobieren von erlerntem Wissen bewährt.

Sozialberatung

Die Patientenversorgung geht bei uns über die medizinisch-körperliche und medizinisch-psychische Versorgung hinaus.

Anliegen der sozialtherapeutischen Intervention ist die Reintegration des Patienten in sein berufliches und gesellschaftliches Umfeld. Der Sozialdienst berät den Patienten in Fragen der beruflichen und alltäglichen Leistungsfähigkeit und bei vorhandener oder drohender Pflegebedürftigkeit und stellt die Versorgung nach Entlassung in Absprache mit Angehörigen, Hausarzt und Kostenträger sicher.

 

Die Wiedereingliederung in das Erwerbsleben oder die soziale Absicherung bei Krankheiten durch die öffentliche Hand sind eine wichtige Grundlage für den Heilungsprozess des Patienten.

RZMH roter Punkt